Das AuJa-Zimmer ist ein reizarmer Spielraum mit unterschiedlichen Interaktionsmöglichkeiten. Hier ist Liam unser großer Star und deshalb fühlt er sich immer wohl und gelassen. Er gibt uns jederzeit Feedback und zeigt uns seine Motivation, worauf wir aufbauen. Das AuJa-Zimmer ermöglicht Liam eine bessere Wahrnehmung für sein gesamtes Dasein. Liam wird nicht mehr von äußeren Umwelteinflüssen abgelenkt und kann sich somit mehr auf seine Gefühle, sein Denken, sein Körper und ganz besonders auf uns HelferInnen einlassen. Wir HelferInnen haben dann in dieser 1:1 Förderung (Peer-to-Peer) die großartige Aufgabe am Höhepunkt seiner Motivation – also im richtigen Moment – unserer tolle Welt zu zeigen. Dieser Raum ist quasi ein Vorort, Trainingsort, Dojo – wie man es auch nennen mag – für das wahre Leben, den Liam noch bevorsteht.

Das größte Ziel ist die soziale Interaktion mit Akzeptanz, Liebe und Spaß. Dabei eröffnen wir Liam neue Wege für Blickkontakt, Aufmerksamkeitsspanne, Sprache, Flexibilität und vieles mehr.